Gemeine Hasel - Corylus avellana

Das erste Grün auf den Wiesen mildert die Sehnsucht nach der warmen Jahreshälfte und verspricht Hoffnung. Auch an den Waldrändern und Staudenfluren erwacht das Leben. Singvögel pfeifen um die Wette, Mäuse huschen durch das dichte Laub. Die Knospen an den Ästen der Bäume sind dick und prall und platzen bald.

 

Aber ist es noch nicht Zeit und die Bäume und Pflanzen üben sich in Geduld. Die Hasel als Frühblüher und Frühaufsteher lässt sich von den wärmer werdenden Tagen jedoch nicht mehr vertrösten und zeigt sich jetzt in vollster Pracht. Die Frühlingsgötter haben ihr Gold über den Haselbaum geschüttet, die matt gelben Kätzchen tanzen im Wind. Die zarten, weiblichen, roten Blüten strecken ihr Köpfchen und zeigen sich. Bald findet die Hochzeit zwischen Männchen und Weibchen statt und aus den bestäubten Blütenknospen gebiert der Strauch im Herbst eine sättigende Nuss.

 

Ich wünsche euch viel Freude. Öffnet die Fenster und Türen und lasst den ankommenden Frühling in eure Herzen.