16. August 2019
Der gelbe Enzian ist eine alte, weise und sehr geachtete Heilpflanze. Ein Kraut das die Urkraft und die Stärke der Alpenwelt in sich trägt. Sie wächst auf den Bergwiesen der Alpen, sie ist zäh und ausdauernd wie das Bergvolk. Eine Enzianpflanze kann gut und gerne bis zu fünfzig Jahre alt werden und eine beachtliche Höhe bis zu 1.5 Meter erreichen. Bis sie das erste Mal zum Blühen kommt, vergehen etwa zehn Jahre. Diese botanischen Merkmale sind ein Hinweis auf die Tugend die in dieser...
16. August 2019
Während den Sommer Wochen war ich mehr oder weniger in den Bergen unterwegs und habe jede Minute genossen. Unzähligen Pflanzen bin ich begegnet und ein paar Bilder sind dabei entstanden und Geschichten die ich gerne erzählen möchte. Im Herzen bin ich noch in der Bergwelt hängen geblieben und habe irgendwie noch nicht ganz Fuss gefasst im Tal. Es zieht mich in jedem freien Moment in die Höhe. Die Grenzenlosigkeit auf einem Berggipfel, die Streifzüge durch einsame Täler, das plätschern...
07. Juli 2019
Die Kraft der Berge steckt in dieser zarten und doch so robusten Pflanze. Der Thymian trutzt den harten Bedingungen die in den Alpen herrschen können. Wind und Wetter hält er stand und sonnt sich liebend gerne in den warmen Sonnenstrahlen. In steinigem Gebiet und mageren Wiesen fühlt sich der Quendel wohl. Die Sammelzeit der violetten Blütenköpfchen und der feinen Blätter ist jetzt angebrochen. Beim Ernten vom Thymian verfalle ich immer wieder in eine heitere, meditative Stimmung. Die...
28. Juni 2019
Als Kind habe ich die riesengrossen Königskerzen bewundert und mich gewundert warum eine Blume grösser sein kann als ein Mädchen. Ich habe mich neben diesen langen Stängel voller gelben Blüten gestellt und an ihm staunend hochgeschaut. Noch heute verehre ich diese aufrechte Pflanze, obwohl ich mittlerweile oftmals mit den obersten Blüten auf Augenhöhe stehe. So eine ausgewachsene Königskerze kann gut und gerne bis zu 1.80 Meter hoch wachsen. Jahre später weiss ich noch wo „meine“...
21. Juni 2019
Am längsten Tag des Jahres und zur heutigen Sommersonnenwende widme ich den Beitrag klassischerweise dem Johanniskraut, dessen Namen von den Johannitagen stammt. Die Pflanze wurde bei den rituellen Mitsommerfesten auch stets als magische Schutzpflanze gebraucht. Bei den Feierlichkeiten und Zeremonien spielte das Kraut eine wichtige Rolle. Überganszeiten und Wechsel in den Rhythmen des Kosmos wurden stets als magische Momente und durchlässige Zeiten angesehen. So tragen Pflanzen wie das...
16. Juni 2019
Endlich komme ich dazu einen kurzen Bericht über den Holunder zu schreiben. Diese alte Heil- und Zauberpflanze hat einen Platz in der Ehren Galerie verdient. Bereits die Kelten haben diese Pflanze hoch verehrt; er verkörperte die Unendlichkeit des Lebens. Das Altdeutsche Wort vom Holunder ist „Holuntar“, was hohl, heilig, gnädig bedeutete. Auch unsere Ahnen haben diesen Baum sehr geachtet. Um jeden Stall und um jedes Haus stand ein Holderstrauch der Haus und Hof vor bösen Geistern und...
07. Juni 2019
Mohnblume (Papaver rhoeas) Der Mohn ist ein Archäopyt „Altbürger“. Die knallrote Blume begleitet den Menschen seit der Jungsteinzeit. Seit der Epoche als die Nomaden durch den Ackerbau und die Nutztierhaltung langsam Sesshaft wurden. Ein Gewächs, das sich mit Hilfe der Menschen von Eurasien aus, durch den Ackerbau und den Handel mit Getreide, Rund um die Welt verbreitet hat. Eine Pflanze deren Samen in der Erde viele viele Jahre schlummern kann und erst wieder zum Blühen kommt, wenn die...
21. Mai 2019
Weissdorn - der Strauch für das Herz. Was für eine wichtige Pflanze in der hektischen und stressigen Zeit in der Herzkreislauf Krankheiten und Herzprobleme zu den häufigsten Beschwerden zählen. Krankheiten die erst mit der Zivilisation entstanden sind. Heute wird das Herz als ein Pumpmotor betrachtet der den Rhythmus vorgibt und das Leben ermöglicht. Früher wurde das Herz als Sitz der Seele gesehen. Traurigkeit, Melancholie, Verluste von lieben Menschen die das Herz aus dem Rhythmus...
14. Mai 2019
Es war einmal eine junge Prinzessin die ihr Herz an einen anmutigen Ritter verloren hat. Als der König dem Ritter mit seinen Männern den Befehl erteilte in die Schlacht zu ziehen, brach es der schönen Prinzessin fast das Herz. Am letzten Tag vor dem Abschied trafen sich die beiden Verliebten zu einem gemeinsamen Ausritt. Sie trabten durch eine blühende Sommerwiese dem rauschenden Bach entlang. Die Vögel sangen ihre schönsten Lieder und die Sonnenstrahlen wärmten ihre Gesichter. Diese...
12. Mai 2019
Immer wenn ich der Gundelrebe begegne, fühle ich eine starke Anziehungskraft. Für mich persönlich ist der Gundermann, wie die Pflanze auch genannt wird, ein echter Patriarch mit einem charismatischen Charakter. Er ist eigenwillig, frech, ungestüm, forsch, fröhlich, lebenslustig und unerschrocken. Der Erdbewohner ist fest mit dem Boden verwurzelt und streckt seine Fühler doch dem Himmel entgegen. Wie heisst es so schön, schenke deinen Kindern Wurzeln damit sie fliegen können. Und...

Mehr anzeigen